Warentermingeschäfte Investmentclub
Die Mitglieder der Investmentclubs
Trader Biografie
terra incognita
Finanzkrise
Vermittler von Clubmitgliedschaft im Warentermingeschäft
Veruntreuung
Zinsen
Maximalprofit
Verbote im Derivatehandel
Multi-Trader
Währungsrisiko
Kapitalbindung
Angeber
Track Record
Andere Investmentclubs
Aktien Ausland
Sachwerteinvestitionen
Nur 850 Euro
Kommissionen
Gesetze
Millionen
Vorträge über Forexhandel_und_das Warentermingeschäft
WTG Skripte
Forex Reichtum
Das Boshafte
Clubsatzung
Clubsatzung
Satzung 3 v. 3
Impressum

Empfehlen Sie diese Site an intelligente Anleger weiter!

Frage: Ihrem Frage- und Antwortspiel und der angeboten Auswahl an Links nach zu urteilen, und auch Ihrer englischen Homesite-Version nach, scheinen Sie genug Erfahrung gesammelt zu haben und Kompetenz zu besitzen, was mich zu der Frage reizt, ob Sie auch Vorträge zu diesem Thema, beispielsweise über Hedge-Fonds, halten. Sind Sie als Fachreferent zu buchen, unter Umständen auch gegen Honorar und Spesenersatz?


Antwort: Im Prinzip ja, sofern es der Terminplan zulässt und dies insbesondere innerhalb Deutschlands. Doch dann sollten Sie für das interessierte Publikum sorgen: ausreichend potentielle Anleger sowie eine geeignete Räumlichkeit hierfür mit großer Projektionsfläche für einen Overhead-Projektor und Beamer zugleich, damit für den Vortrag eine unterstützende Visualisierung zum Einsatz kommen kann. Kosten entstehen Ihnen von meiner Seite dadurch keine, ich meinerseits übernehme allerdings auch keine Kosten, die Ihnen ggf. durch Organisation, etc. entstehen könnten. Für meinen Vortrag benötige ich im absoluten Minimum eine halbe Stunde Zeit (z.B. als Co-Referent), normalerweise aber etwa ein bis zwei Stunden (zuzüglich Zeit für die Beantwortung von Publikumsfragen). Mein erster Vortrag dieser Art dauerte zwei Stunden, und, obwohl ich als einer von vier Referenten geladen und als letzter an der Reihe war zu einem Zeitpunkt, als die Info-Veranstaltung eigentlich schon zuende hätte sein sollen, gingen von etwa 90 Teilnehmern niemand, so interessant war wohl das Referat. Sie könnten also mit Fug und Recht und einiger Begeisterung richtig die Werbetrommel rühren, denn die Teilnehmer werden in Ihrer Erwartung bezüglich hochinteressanter Börsenchancen von mir garantiert voll zufrieden gestellt, und auch der Neuigkeitswert ist für viele Teilnehmer in der Regel hoch (sofern keine unlauteren Versprechungen gemacht werden). Was daraus im Anschluss an die Veranstaltung wird, steht allerdings auf einem anderen Blatt. Letzte Bemerkung: Anlageberatern, die für die Generierung eigener Geschäfte einen hochspezialisierten und qualifizierten Gastreferenten suchen, weil sie selbst Fachkompetenz mangels eigener Erfahrung nicht glaubwürdig vermitteln können, stehe ich - bei allem Verständnis - als kostenloses Marketinginstrument natürlich nicht zur Verfügung. Das entspräche nun wirklich nicht mehr ganz meiner Prioritätensetzung.


Frage: Führen Sie auch eine Vermögensverwaltung mit Bafin-Genehmigung durch?


Antwort: Eine umfassende Vermögensverwaltung im klassischen Sinne führe ich nicht durch. Dazu fehlen die rechtlichen Voraussetzungen, da ich bei der Bafin nicht als Finanzdienstleistungsinstitut gemeldet bin. Sie finden auf der Homesite des Bafin aber eine lange Liste von Vermögensverwaltungen, die Sie möglicherweise für Ihre Zwecke nutzen können. Wenngleich ich nur eingeschränkt in einem kleinen, aber feinen und wichtigem Marktsegment tätig bin, will ich nicht verhehlen, dass meine Beratung auf diesem Felde die Resultate von schätzungsweise über 90 Prozent aller vorhandenen Vermögensverwaltungen ziemlich blass aussehen lässt, denn über ein Jahrzehnt hinweg solide immer im 2-stelligen Prozentbereich und teilweise noch deutlich darüber Resultate abzuliefern ist eben eine nicht geringe Beratungsleistung, an der auch ewige Besserwisser nicht vorbeikommen, die nur in der Retrospektive erzählen können wie es noch besser gegangen wäre, selbst aber nicht viel zu Wege brachten. Andererseits hat es eine Vermögensverwaltung zugegebenermaßen schwer genug, in mehreren Assetklassen ein Vermögen so unterzubringen, dass in der Summe ein gleichwertiges Resultat erzielt werden kann. Dies ist wahrlich kein leichtes Unterfangen, insbesondere wenn Vorgaben von Seiten der Vermögenden zu beachten und damit den Verwaltern mehr oder minder die Hände gebunden sind, was der Fairness halber hinzuzufügen ist. Ich kann Ihnen aber eine Vermögensverwaltung benennen, die voll „auf Zack“ und also auch im derivaten Bereich tätig ist und Erfolge vorzuweisen hat. Sprechen Sie mit mir, falls Sie Bedarf haben.



Kennen Sie den?

Ein Geldanleger geht zu seiner Bank

und verlangt wegen eines fehlgeschlagenen

Investments Auskunft von seinem Anlageberater,

und zwar die reine Wahrheit und den Geschäftsbericht.

Erwidert der Berater etwas ungehalten:

“Ja, was denn nun, die reine Wahrheit oder den Geschäftsbericht!?”

WTG Skripte WTG Skripte